Home

Quantenheilung

Hier finden Sie Hilfe

Der Trinkwasser Krimi

Seminare/ Vorträge

Newsletterarchiv

Empfehlungen

Letzte Aktualisierung 03.06.2017

Impressum/ Kontakt

Suche

So verhindert der W-Faktor Ihre erfolgreiche Eheberatung

Kennen Sie schon den "W-Faktor"? Dieser Faktor kann Ihre gesamten Bemühungen um eine erfolgreiche Eheberatung zunichte machen.

Es wäre also sinnvoll, sich ca. 5 - 10 Minuten Zeit zu nehmen, und sich diesen Artikel zu Gemüte zu führen. Wie eigentlich fast alle anderen Artikel auf dieser Seite, so ist auch dieser aus der Praxis für die Praxis entstanden.

Das Beispiel: Klaus und Ute (Namen geändert) kommen an einem regnerischen Tag in meine Praxis. Obwohl sie erst ca. 1 Jahr lang verheiratet sind, sind sie alles andere als gut aufeinander zu sprechen.

Schnell kommt heraus, was das Problem zu sein scheint.

Wie es so oft heutzutage der Fall ist, sind beide berufstätig. Ute fährt jeden Tag ca. eine halbe Stunde zur Arbeit und zurück und Klaus ist die ganze Woche über gar nicht Zuhause. Die beiden sehen sich also nur am Wochenende.

Es handelt sich also um  eine der immer häufiger werdenden Fernbeziehungen.

Auch wenn Sie keine Fernbeziehung führen, können Sie viel aus der Geschichte der beiden lernen.


Lesen Sie, wie Sie

1) Ihr Leben lang jung bleiben

2) Eine Beziehung voller Liebe und Harmonie führen können

3) Die geheimen Gesetze des Erfolgs

Gratis und ohne jede Verpflichtung

Tragen Sie sich in das Kontaktformular ein und folgen Sie einfach den weiteren Anweisungen. Vielen Dank für Ihr Interesse!

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Was Ihre Beziehung mit einem Bankkonto gemeinsam hat

Bevor ich auf den eigentlichen Punkt dieses Artikels komme, möchte ich noch einen kurzen Vergleich einfügen.

Was hat Ihre Beziehung mit einem Bankkonto gemeinsam? Ein Bankkonto ist ein Ort, an dem Sie Geld sammeln. Immer, wenn Sie es brauchen, stecken Sie Ihre EC-Karte in einen Automaten und heben die benötigte Summe ab.

Das ganze geht gut, solange Sie darauf achten, auch genügend Geld eingezahlt zu haben.

Ganz ähnlich verhält es sich mit Ihrer Beziehung. Immer wieder werden von Ihrem Beziehungskonto Abhebungen gemacht. Das könnte zum Beispiel durch einen Streit passieren oder einen kleinen Vertrauensbruch. Oder schlicht und einfach, dass man schlecht gelaunt ist.
Immer, wenn Sie sich Ihrem Partner gegenüber nicht ganz korrekt verhalten, heben Sie etwas vom Konto Ihrer Beziehung ab.

Das ist solange kein Problem, wie genügend Guthaben auf dem Konto ist. Guthaben wird eingezahlt in Form von Zuneigung, kleinen Geschenken, kleinen und großen Liebesbeweisen, für den anderen da sein, Zuhören und so fort.

Solange Sie also genügend Guthaben auf Ihrem Beziehungskonto haben, ist es kein Problem, auch mal etwas abzuheben.

Wenn Sie Ihrem Partner gestern eine großartige Liebeserklärung gemacht haben, wird er es Ihnen heute nicht ganz so übel nehmen, wenn Sie sich bei einer Verabredung verspäten.

Verspäten Sie sich jedoch ständig und sorgen gleichzeitig nicht für einen Ausgleich, wird Ihr "Konto" schon bald im Minus sein.

Umso mehr Sie auf Ihr Beziehungskonto einzahlen, desto reichlichere Früchte wird es tragen.

Klaus und Ute in der Eheberatung

Kommen wir zurück zu Klaus und Ute.

Da die beiden sich nur am Wochenende sehen, findet der Kontakt innerhalb der Woche hauptsächlich per Telefon und email statt.

Während des Gesprächs frage ich die beiden, was sie sich jeweils von dem anderen wünschen.

Während Ute`s Schwerpunkt auf Nähe, Aufmerksamkeit und gemeinsamen Unternehmungen liegt, erläutert mir Klaus, dass es ihm sehr wichtig ist, dass am Wochenende (das ist ja die einzige Zeit, die ihm zur Verfügung steht), die fällige Steuererklärung erledigt wird, notwendige Renovierungsarbeiten durchgeführt werden und auch der Garten in Ordnung gehalten wird, da er sonst zu verwildern droht.

Wenn Klaus also am Wochenende nach Hause kommt, hat er schon einen Plan im Kopf, was noch alles in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit erledigt werden muss.

Ich kann Klaus gut verstehen. Gibt es etwas Unangenehmeres, als Ärger mit dem Finanzamt? Möchten Sie gerne, dass Ihr Garten zunehmend verwildert? Und von der Wand bröckelnde Farbe gehört auch nicht gerade zu dem, was sich der Hausbesitzer wünscht.

Und doch, so gebe ich zu bedenken: Was nützt die pünktlich abgegebene Steuererklärung, der perfekte Garten und das ordentlich in Schuss gehaltene Haus, wenn eines Tages der Scheidungsrichter die Beziehung für beendet erklärt?

Klaus zuckt hilflos mit den Schultern. Aus genau diesem Grund sitzen die beiden ja nun bei mir. Doch wie kann man diesem Dilemma entfliehen?


Ein wichtiger Unterschied: WICHTIG und DRINGEND

Auch wenn Sie die ganze Woche über Zuhause sind, kennen Sie sicher das Problem, dass es jeden Tag unzählige Dinge gibt, die dringend zu erledigen sind.

Da ist ja nicht nur die Steuererklärung und der Garten. Außerdem muss sauber gemacht werden, Dinge in der Stadt besorgt werden, die Blumen gegossen, der Müll rausgebracht...

Die Liste ist endlos und nimmt kein Ende.

Vor Jahren habe ich mit verschiedenen Zeitplansystemen herum experimentiert. Unter anderem wurde dort der Vorschlag gemacht, eine "to do"-Liste zu erstellen. Ich habe das getan und musste frustriert feststellen, dass diese immer länger, anstatt kürzer wurde. Mittlerweile kommt man zunehmend von diesen Systemen ab.

Stellen Sie sich zwei Gläser vor. Und nun nehmen Sie eine Schaufel Sand. Jedes Sandkorn steht für eine der vielen Aufgaben, die Sie dringend noch zu erledigen haben. Und außerdem haben Sie eine Hand voller Kieselsteine. Diese Kieselsteine stehen für die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind.

Wie Sie das eine vom anderen unterscheiden? Nichts leichter, als das.
Eines Tages wird Ihnen die letzte Stunde schlagen. Sie liegen auf dem Sterbebett und halten Rückschau auf Ihr Leben. Spätestens jetzt werden Sie sich fragen, ob Sie Ihr Leben wirklich gelebt haben. Sie werden sich wahrscheinlich fragen, ob Sie sich oft genug gefreut haben, ob Sie genug geliebt haben und vielleicht auch, ob Sie die Welt ein wenig besser verlassen haben, als Sie sie vorfanden.

Alles, was dazu beiträgt, um dies zu erfüllen ist wirklich wichtig. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie auf dem Sterbebett nicht an die immer pünktlich abgegebene Steuererklärung denken werden. Und auch nicht daran, dass Ihr Haus immer ordentlich aufgeräumt war.

Das ist der Unterschied zwischen Wichtig und Dringend.

Kommen wir zurück zu den zwei Gläsern. Bei diesen Gläsern handelt es sich jeweils um Ihr Leben.

Die meisten Menschen verbringen ihr Leben damit, diese Gläser mit Sand aufzufüllen. All` die scheinbar so dringend zu erledigenden Dinge. Und schon bald müssen sie feststellen, dass überhaupt keine Ziegelsteine mehr darin Platz haben.

Nur Kieselsteine machen Sie wirklich glücklich

Wieviel Gewicht geben Sie dem "W-Faktor" in Ihrem Leben?

Wieviel Zeit widmen Sie den wirklich wichtigen Dingen? Sind Sie sich überhaupt im Klaren darüber, was für Sie wirklich wichtig ist? Haben Sie sich schon darüber mit Ihrem Partner unterhalten?

Wenn Sie schon mit dem Gedanken einer Eheberatung gespielt haben, dann wahrscheinlich viel zu wenig.

Ich rate Ihnen dringend, Ihr Glas zunächst mit Kieselsteinen zu füllen. Dann bleibt Ihnen in den Zwischenräumen immer noch genug Raum, um viele viele Sandkörner unter zu bringen.

Als ich Klaus die ganze Sache erkläre, nickt er bestätigend mit dem Kopf. Er sieht das ja auch alles ein. Aber es ändert nichts an der Tatsache, dass die Papiere nun mal erledigt werden müssen.

Was bei den Beiden noch erschwerend hinzu kommt ist, dass sie sich nur am Wochenende sehen. Das bedeutet, dass Sie bereits jetzt gute 80% ihrer Zeit im Beruf und mit zu erledigenden Dingen verbringen.

Selbstverständlich hat Klaus noch eine Menge Dinge im Kopf, wenn er zwei Tage in der Woche zuhause ist. Ich frage ihn, wieviel Zeit ihm dabei eigentlich noch für die Beziehung bleibt. Es ist ihm klar, dass er höchstens noch 10% zu bieten hat.

Und als er sich an das oben erläuterte Beispiel mit dem Beziehungskonto erinnert, zuckt er ratlos mit den Schultern. Wie soll das alles unter einen Hut zu bekommen sein? Kann die Eheberatung einen Ausweg aufzeigen?

An dieser Stelle möchte ich einfügen, dass es eine ziemlich intelligente Entscheidung ist, eine Eheberatung zu starten. Viel zuviele Paare warten leider damit, bis das Kind erst richtig in den Brunnen gefallen ist. Und es ist natürlich wesentlich schwieriger, ein ertrinkendes "Kind" zu retten, als es davon abzulenken, überhaupt erst in Richtung Brunnen zu gehen.
Die beiden haben also hervorragende Chancen, das Ruder noch einmal herum zu reißen.


Gesunde Beziehung = Gesundes Leben

Vor ein paar Jahren wohnte ich einem Vortrag eines sehr erfolgreichen Managers, eines großen und weltweit operierenden Unternehmens bei.

Ich erwartete eigentlich eine Menge Impulse in Richtung: "Sie müssen sich mehr engagieren. Die Firma muss an erster Stelle stehen" und so weiter.

Doch ich hatte mich schwer getäuscht. Die Worte dieses Mannes haben mich in den letzten zehn Jahren begleitet. Und obwohl sie eigentlich so selbstverständlich erscheinen mögen, gibt es doch nicht viele Menschen, die ihnen folgen.

Er sagte sinngemäß folgendes: "Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Ihnen an dieser Stelle einmal mitteilen, was mir im Leben wirklich wichtig ist.
Zunächst einmal ist da Gott. Gott hat für mich die oberste Priorität. Und das nicht nur einmal in der Woche, am Sonntag in der Kirche, sondern täglich. Dann, direkt nach Gott kommt meine liebe Frau. Sie ist der Mensch, mit der ich bis zu meinem Lebensende zusammen bleiben möchte. Deshalb steht sie in meinem Leben (nach Gott) an erster Stelle. Ja, und dann kommen meine Kinder. Und erst nach meinen Kindern kommt die Firma..."

Die Worte eines erfolgreichen Topmanagers!

Ob er vielleicht gerade deshalb so erfolgreich geworden war?

Der Denkfehler

Der Fehler in Klaus` Denken liegt in der Linearität. Was soll das nun wieder heißen?

Klaus überlegt sich einfach, wieviel Stunden der Tag zur Verfügung hat und was sich in dieser Zeit alles erledigen lässt.

Aber wie schafft es dann ein Topmanager einer international tätigen Firma, all` seine Aufgaben zu  bewältigen?

Ganz einfach: er tankt seine Energien auf, indem er täglich mit Gott und seiner Frau zusammen ist. (Wie das genau geht, werden Sie immer wieder in der Eheberatung praktisch üben können).

Um es mal ganz einfach und praktisch zu machen: Erinnern Sie sich noch an die Zeit, als Sie frisch verliebt waren? Hatten Sie nicht auch das Gefühl, dass Sie alles bewältigen können, dass Ihnen die Welt zu Füssen liegt!?

Ihre Tanks waren so voller Power, dass Sie vieles einfach in der halben Zeit erledigt haben.

Ich könnte an dieser Stelle ja noch anfügen, dass sich so manches Problem vielleicht gar nicht erst ergibt, wenn Sie sich Gott anvertrauen - aber dass sollten wir vielleicht den "Insidern" überlassen.

Wenn Sie einen Baum mit einer Axt fällen sollten, dann würden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit erst einmal die Axt schärfen - oder?

Ich persönlich glaube, dass eine gute und liebevolle Beziehung mit das wichtigste im Leben ist. Sie versorgt Sie mit Energie, Zuversicht und Anerkennung. Wenn diese Tanks gefüllt sind, werden Sie allen Herausforderungen im Leben mit Leichtigkeit begegnen.

Also empfehle ich Klaus, wenn er nach Hause kommt, seine volle Aufmerksamkeit erst einmal seiner Frau zu schenken. Während ich mit ihm spreche, atmet Ute tief durch. Und wir sind uns alle drei einig, dass die Steuererklärung nicht liegen bleiben wird. Smiley


Laden Sie sich jetzt Ihre persönliche "Goldene Regel" herunter und verwandeln Sie jede Krise in einen Erfolg


• Krügerstraße 15A • 23568 Lübeck • Tel: 0451 - 611 22 179 • info@naturheilpraxis-frenzel.de
realized by INCONET