Home
Terminvereinbarung

Quantenheilung

Hier finden Sie Hilfe

Der Trinkwasser Krimi

Seminare/ Vorträge

Newsletterarchiv

Empfehlungen

Letzte Aktualisierung 03.06.2017

Impressum/ Kontakt

Suche

Mentaltraining und Karma

Ihr Karma begegnet Ihnen jeden Tag

Was hat denn Mentaltraining mit Karma zu tun? Haben Sie sich das schon einmal gefragt?

Keine Angst. Dieser Artikel wird keine philosophische Abhandlung über ein weltfremdes Thema. Hier erfahren Sie praktische Tipps und Tricks, die Sie sofort in Ihrem Alltag umsetzen können.

Vielleicht ist Karma für Sie etwas, das mit irgendwelchen fremdartigen Religionen zu tun hat. Irgend etwas, mit dem sich nur Menschen beschäftigen, die erleuchtet werden möchten. Aber wer will das denn schon?

Und doch lohnt es sich, sich mit diesem Begriff einmal intensiver auseinander zu setzen. Wenn Sie nämlich die Hintergründe kennen, kann sich das massiv positiv in Ihrem Leben auswirken.


Zunächst einmal zur "karmischen Definition": Karma karman, kamma, Wirken, Tat) bezeichnet ein  Konzept, nach dem jede Handlung – physisch wie geistig – unweigerlich eine Folge hat. Diese muss nicht unbedingt im aktuellen Leben wirksam werden, sondern kann sich möglicherweise erst in einem der nächsten Leben manifestieren.

Sicher haben Sie diese Beschreibung auch schon einmal gehört. Wenn Sie sich mit mentalem Training beschäftigen, so haben Sie mit Sicherheit schon vom Gesetz von Ursache und Wirkung gehört.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

besagt, dass alles, was in diesem Universum geschieht, auch eine Ursache hat. Das wiederum bedeutet nichts anderes, als: Es gibt für a l l e s einen Grund.

Oder noch klarer ausgedrückt: Es gibt keinen Zufall.

Menschen, die sich mit spirituellen Konzepten auseinandersetzen, treffen sehr schnell auf diese Gesetzmäßigkeit. Und sie übernehmen sie schnell. Oft jedoch glauben sie nicht wirklich daran.

(Übrigens brauchen Sie für dieses Konzept nicht spirituell zu sein. Erzählen Sie einfach einmal Ihrem Chef, dass Sie keine Verantwortung für die Misere im Fall XY trifft. Wahrscheinlich wird der ganz anderer Meinung sein. Oder auch Ihre Frau oder Ihre Kinder...)

 

Sobald wir nämlich in einen Konflikt oder irgendeine schwierige Situation verwickelt werden, neigen wir sehr schnell dazu, die Schuld (= Ursache) bei jemand anderem zu suchen, oder es dem Zufall zuzuschieben.

Leider funktioniert das auch nicht lange, wenn man zu den so genannten "Wissenden" gehört. Denn ein zweites Konzept, welches man schnell vermitttelt bekommt, ist, dass es gar keine Schuld gibt.
Zu diesem Thema noch mehr in späteren Artikeln.

Jetzt aber ist der Erfolgssuchende in einem echten Konflikt angelangt. Sie beschäftigen sich mit mentaler Fitness. Das bedeutet, Sie möchten irgend etwas erreichen.
Sie wissen vielleicht, dass es keine Schuld geben soll und wahrscheinlich haben Sie auch schon vom Gesetz von Ursache und Wirkung gehört. Sie haben schon alles versucht, um etwas bestimmtes zu erreichen, sind aber nicht wirklich voran gekommen.



Warum Sie nicht erfolgreich sind

Und nun möchte ich Ihnen eine Frage stellen.


Warum sind Sie nicht erfolgreich?


Ja, ja, wahrscheinlich denken Sie jetzt gerade: "Aber das stimmt ja nicht. Ich bin ja erfolgreich, nur hier und da hätte ich es eben gerne noch etwas anders.

Die Frage lautet: Warum haben Sie noch nicht das erreicht, was Sie gerne erreichen möchten?

Beantworten Sie sich diese Frage jetzt! Lesen Sie nicht weiter,  bevor Sie nicht einige Punkte notiert haben. Nur dann werden Sie den vollen Nutzen aus dem gesagten ziehen.

Bei den meisten Menschen stehen auf der Liste verschiedene Punkte, die so ähnlich klingen wie:

Ich konnte mein Ziel bisher nicht erreichen, weil:

  • mein Partner nicht mitspielte.
  • mir die Wirtschaftslage einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.
  • ich in der falschen Stadt lebe.
  • in Deutschland alles viel schwerer ist. 
  • und so fort.

All diese Aussagen bedeuten nichts anderes, als dass Sie die "Schuld" auf äußere Umstände geschoben haben. Das gilt natürlich nur für die anderen, nicht für die Leser dieses Artikels.... Smiley

Wenn es aber das Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) gibt, dann bedeutet das nichts anderes, als dass all` die oben genannten Punkte eine Ursache haben. Klar - logisch.

Stellt sich nur noch die Frage, wo wir diese Ursache suchen. Ursache gefunden - behoben und Problem gelöst. Klingt doch verlockend, nicht wahr!?

Schauen wir also noch einmal kurz in die Definition von Karma: Karma (= Gesetz von Ursache und Wirkung) bedeutet nichts anderes, als dass jede Handlung - egal ob physisch oder in Gedanken  eine Auswirkung in  unserem Leben hat.

Da liegt der Schluss doch nahe, dass alles, was uns begegnet - möglicherweise - die Ursache in uns selbst hat. Sonst würde es uns ja nicht begegnen.


Sie haben die Macht über Ihr Leben

Vielleicht nicht die völlige. Aber mit Sicherheit viel mehr, als wir uns nach menschlichem Ermessen vorstellen können.
Stellen Sie sich doch einmal vor. Sie hätten nur 10% mehr Macht über Ihr Leben, als Sie es sich derzeit vorstellen können. Das mag für den Augenblick nicht viel klingen. Aber im Laufe von 10 Jahren würde das bedeuten, dass Sie Ihr Leben zu 100% verändert haben könnten.


Sie müssen dem nicht zustimmen. Und mir ist auch bewusst, dass uns das oft sehr sehr schwer fällt. Andere nennen das Gesetz von Ursache und Wirkung übrigens auch: Die Welt zeigt Dir deinen Spiegel.

 

Sie haben Die Wahl


Aber betrachten Sie es doch einmal ganz praktisch. Sie können sich dafür entscheiden, dass die Umstände da draußen für Ihr Dilemma verantwortlich sind. Diese Haltung ist vollkommen in Ordnung. Vor allem jedoch ist sie bequem und man geht konform mit dem Großteil der Menschheit.

Sie können aber auch eine andere Wahl treffen. Sie könnten auch sagen: Ich bin verantwortlich. Neben dem Gefühl, dass es einen erst einmal erdrückt, ergibt sich aber auch noch etwas ganz anderes. Nämlich: Es gibt Ihnen die totale Macht.

Wenn Sie diese letzte Wahl getroffen haben, können Sie das Gesetz von Ursache und Wirkung ganz gezielt für sich einsetzen.

Die Hawaiianer machen das schon seit Urzeiten. Sie haben auf dieser Basis ein Gebet entwickelt, welches wirkliche Veränderung in Ihrem Leben bewirken kann. Es nennt sich Ho`oponopono. Probieren sie es ruhig einmal aus.

 


So verändern Sie die Umstände

Wenn Sie ein Ziel vor Augen haben, ergeht es Ihnen womöglich so, dass Sie früher oder später auf das erste Hindernis stoßen werden.

Vielleicht spielt Ihr Partner nicht so mit, wie Sie es gerne hätten. Vielleicht machen Ihre Kunden nicht mit, oder Ihre Kinder stellen sich einfach quer. Und Sie können gar nicht verstehen, dass alles so schief läuft.

So mancher hat da schon vorzeitig aufgegeben, weil er dachte, die Welt oder Gott hätte sich gegen ihn verschworen.
Es mag ja auch sein, dass der liebe Gott etwas besseres mit Ihnen vorhat. Aber in den allermeisten Fällen sind wir selbst diejenigen, die sich das Bein stellen.

Das aber will erst einmal erkannt sein. Es ist - fast - ganz einfach.

Die erste Annahme aufgrund des Gesetzes von Ursache und Wirkung ist, dass

- Wir für alles, was uns begegnet die Ursache gesetzt
  haben.
- Eine Ursache, die wir gesetzt haben, kann ganz aktuell
  sein, ist in den meisten Fällen jedoch schon länger her.
  Das können sogar Jahre bis Jahrzehnte sein. (Diese
  Erfahrung können Sie wunderbar machen, wenn Sie
  einmal eine Time Line Sitzung ausprobieren)

Wenn Ihnen nun etwas unangenehmes passiert, fragen Sie sich:

  • wo verhalte ich mich dem anderen gegenüber so?
  • wo verhalte ich mich vielleicht dem Leben gegenüber so?
  • wo verhalte ich mich mir selbst gegenüber so?
  • wo habe ich mich in der Vergangenheit so verhalten?

Vielleicht werden Sie massiv beschimpft.
Wann haben Sie selbst Ihre Wut auf andere übertragen oder sind wütend über sich? Das kann auch sehr gut in der Vergangenheit sein.

Vielleicht ist Ihr Bankkonto knapp.
Wann haben Sie sich arm gefühlt?

Sie fühlen Sich ungerecht behandelt.
Wann behandeln Sie sich oder andere ungerecht? Wann
haben Sie es in der Vergangenheit getan?

Sie erkranken zum Beispiel am Fuß
Wann haben Sie sich in der Vergangenheit entschieden, nicht mehr vorangehen zu wollen?


Was Sie erleben ist Vergangenheit

Wenn Sie sich schon mit Mentaltraining beschäftigt haben und zum Beispiel Erfahrungen mit Visualisierungen haben, so wissen Sie, dass es eine gewisse Zeit dauert, bis Ihre Vorstellungen sich in der realen Welt umsetzen.

Also können Sie auch davon ausgehen, dass die Ursache Ihrer gegenwärtigen Situation in der Vergangenheit liegt. Alles was sie jetzt erfahren sind die Wirkungen. Das Karma wirkt. Es ist nicht ungerecht oder willkührlich. Es arbeitet präzise wie ein Uhrwerk.



So lösen Sie Ihr Karma auf

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass Sie nicht gleich ins Nirwana eingehen möchten.  Darauf können Sie dann später gerne auch noch hinarbeiten. Wahrscheinlich wollen Sie erst einmal ein aktuelles Projekt angehen.

Sie möchten vielleicht Ihre Beziehung verbessern oder höhere Umsätze machen.

Zwei Schritte sind notwendig:

1) Lösen Sie altes Karma auf

2) Schaffen Sie neues Karma

Wenn Ihnen das lieber ist:

1) Beenden Sie die Wirkungen Ihrer Vergangenheit

2) Setzen Sie neue und gewünschte Ursachen

Schritt1)

Um die Auswirkungen alter Ursachen aufzulösen, müssen wir sie erleben. Das ist einfach so.
Wenn Sie zum Beispiel viele Jahre davon überzeugt waren, nichts wert zu sein, so müssen Sie dieses Gefühl bewusst durchleben. Natürlich möchte das keiner gerne tun. Normalerweise wehren wir uns mit aller Gewalt dagegen.
Und so begegnet uns das Thema immer wieder und immer wieder - von außen.
Wenn Sie sich nicht darauf einlassen, werden Ihnen immer wieder Menschen oder Situationen begegnen, die Sie genau darauf aufmerksam machen.

Wie Sie das genau machen, lernen Sie auf den von mir angebotenen Mentaltrainings.

Schritt 2)

Setzen Sie neue Ursachen. Auch dies will gelernt und richtig angewendet sein. Das richtige Setzen von neuen Ursachen und das Auflösen alter Ursachen ist neben vielem anderen Thema in all` meinen Trainings.

Lesen Sie dazu auch die anderen Artikel aus dem Bereich Mentaltraining.

nach oben

Kennen Sie schon den Trick, wie Sie jedes Problem in einen Erfolg verwandeln
können? Laden Sie sich jetzt die "Goldene Erfolgsregel" kostenlos herunter und erwarten Sie ungeahnte Veränderung in Ihrem Leben:


• Krügerstraße 15A • 23568 Lübeck • Tel: 0451 - 611 22 179 • info@naturheilpraxis-frenzel.de
realized by INCONET