Ursachenforschung

Liebe Patienten,

um der Ursache Ihrer Beschwerden auf die Schliche zu kommen, führe ich eine ausführliche Anamnese durch. Bitte planen Sie für diesen Termin 1-1,5 Std. Zeit ein.Ich schaue mir Ihre mitgebrachten Befunde ganz genau an und veranlasse ggf. weitere Laboruntersuchungen.

Ich diagnostiziere aus folgenden körpereigenen Materialien:

 

Blut:

Vital,-und Stoffwechselanalysen: ich untersuche Ihre

  • Gesamt Stoffwechsellage
  • Eisen,-und Kupferstoffwechsel
  • die Funktionsweise Ihres Hormonsystems
  • Leber und Gallenstoffwechsel
  • Schilddrüse, Nebenniere
  • Immunsystem
  • Fettstoffwechsel
  • Kohlehydratstoffwechsel
  • Eiweißstoffwechsel
  • Vitamine und Mineralstoffe
  • Vollblutmineralanalysen: Mineralstoffe und Vitamine
  • Spezielle Laboranalysen zu Ihrer speziellen Symptomatik

Spenglersan-Kolloid Blut-Test: dieser Test wird direkt in der Praxis durchgeführt und das Ergebnis kann dem Patienten schon nach wenigen Minuten vorgeführt werden.

Im Blut eines jeden Menschen sind als Folge früherer Erkrankungen zelluläre Antikörper vorhanden. Das jeweilige Spenglersan Kolloid, das als Antigen wirkt, löst eine Antigen-Antikörper-Reaktion aus, die sich als Zusammenballung darstellt. Der Grad der Zusammenballung ist gleichzeitig ein Anhaltspunkt für die Höhe des Antikörpertiters.

 

Stuhl:

wann ist eine Stuhluntersuchung anzuraten?

  • Allergien
  • geschwächtes Immunsystem
  • wiederkehrende Infekte
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • nach Antibiotika-Gabe
  • Auto-Immun-Erkrankungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten u. -Intoleranzen
  • Pilzinfektionen
  • Haut-Problematiken: Psoriasis, Neurodermitis
  • Psychische Beschwerden: Depressionen, Angstzustände, Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • chronische Erkrankungen

Welche Werte werden untersucht?

  • Mikrobiologischer Florastatus: Test auf nützliche und schädliche Darmbakterien und Pilze
  • Verdauungsrückstände – Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Stärke, Zucker – anhand dieser Werte kann man auch die Verdauungsleistung des Magens, der Bauchspeicheldrüse und der Leber/Galle erkennen
  • Darmschleimhaut Entzündungen
  • Bauchspeicheldrüse/Galle
  • Immunsystem/ Schleimhautzustand
  • Florastatus
  • Histaminbildende Bakterien bei Verdacht auf Nahrungsmittel Intoleranzen

 

Urin:

Urinüberschichtung :

Die Urinüberschichtung ist ein Test auf Stoffwechselstörungen und Organstörungen und wird in meiner Praxis direkt durchgeführt. So ist das Ergebnis innerhalb von Minuten für den Patienten sichtbar. Aus dem Test können sich folgende Stoffwechselstörungen zeigen:

Eiweißstoffwechselstörungen, Kohlehydratstoffwechselstörungen, Leberstoffwechselstörungen, Nierenausscheidungsstörungen, Entgleisungen des Stoffwechsels, Gallenfunktionsstörungen sowie Darmstörungen

Urinstick: wird in meiner Praxis direkt durchgeführt.

  • pH- Wert: Hinweise über mögliche Azdidose (Übersäuerung) oder Alkalose ( zu basischer Urin)
  • Leukozyten: Hinweis auf eine mögliche Harnwegsinfektion
  • Nitrit: Hinweis auf mögliche Harnwegsinfektion mit Nitrit bildenden Bakterien
  • Urobilinogen: Hinweise auf eine mögliche Lebererkrankung, Darmerkrankung, Anämie oder Herzinsuffiziens durch eine Erhöhung des Urobilinogen im Urin.
  • Protein: Hinweis über eine mögliche Nierenschädigung
  • Blut: Hinweis auf eine mögliche Schädigung der Nieren und ableitenden Harnwege.
  • Dichte: Hinweis auf das spezifische Gewicht des Harns
  • Ketone: Hinweis auf eine mögliche Diabetes mellitus
  • Glucose: Hinweis auf eine mögliche Glucosurie im Rahmen eines latenden Diabetes mellitus

 

Speichel:

Im Speichel werden die aktiven Hormone gemessen. Ich biete folgende Hormon, Speichel- Untersuchungen an:

Cortisol Tagesprofil /DHEA: unklare Erschöpfung und Ermüdung, chronisches Fatique Sydrom (CFS), Nebennierenschwäche

Melatonin: Ein,-oder Durchstörungen mit daraus resultierender Leistungsminderung

Hormon-Profil Mann

Hormon-Profil Frau

Progesteron: unerfüllter Kinderwunsch, unregelmäßige Blutungen der Frau, PMS und andere hormonell bedingte Erkrankungen der Frau

Der ideale Zeitpunkt zur Messung des Progesteron Wertes ist der 21. Zyklustag bzw. der 7. Tag nach dem Eisprung.

Testosteron: Unfruchtbarkeit, Leistungsschwäche, Muskelabbau, Fettaufbau, Vermännlichung bei der Frau, Gereiztheit, erhöhtes Aggressionspotential

 

Haare: Haarmineralstoffanalyse

Mineralstoffe und Spurenelemente sorgen in jeder einzelnen Körperzelle für die Aufrechterhaltung der Stoffwechselfunktionen. Gleiches gilt für die lebenden Zellen der Haarwurzeln. Haarwurzelzellen sind lebendige Zellen, welche die Eigenschaft zur Verhornung besitzen. Mit dem Prozess der Verhornung wird der Mineralstatus der lebenden Zellen in den Haaren konserviert. Das Haar wächst ca. 1 cm pro Monat. Für die Analyse verwenden wir die ersten 3 cm von der Kopfhaut an, d.h. den Zeitraum der letzten 3 Monate.

Die Haarmineralanalyse lässt mich erkennen, ob die toxischen Elemente, wie z.B. Quecksilber und Blei, in überdurchschnittlich hohen Konzentrationen vorliegen. Besonders wichtig ist allerdings die Beurteilung der essentiellen, also lebensnotwendigen Elemente.

Folgende Mineralien und Schwermetalle werden im Haar getestet

Calcium, Magnesium, Kalium, Natrium, Phosphor, Kupfer, Zink, Eisen, Mangan, Chrom, Selen, Bor, Kobalt, Molybdän, Schwefel, Antimon, Uran, Arsen, Beryllium, Quecksilber, Cadmium, Blei, Aluminium, Germanium, Barium, Wismut, Rubidium, Lithium, Nickel, Platin, Thallium, Vanadium, Strontium, Zinn, Titan, Wolfram, Zirkonium.

Welchen Hinweise und Anhaltspunkte kann die Haarmineralanalyse liefern?

Schwermetallbelastungen (z. B. durch Amalgamfüllungen) oder ein Mangel an Mineralstoffen können unterschiedliche alltägliche Beschwerden, wie z. B. Müdigkeit, Erschöpfung, Haarausfall auslösen. Die Haarmineralanalyse kann erste Hinweise auf einen Mineralstoffmangel/-überschuss oder eine mögliche Belastung mit Schwermetallen liefern. Sie hilft mir dabei Hinweise zu erhalten, welche Nährstoffe benötigt werden bzw. welche Schwermetalle ausgeleitet werden können, um eine optimale Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu erlangen